Kunst und Kultur an der deutschen Riviera

Hotel Polar- Stern

Kunst und Kultur an der deutschen Riviera wird in unserem Hotel ganz groß geschrieben. Das Hotel "Polar-Stern" wird von Kunst und Kultur zum Anfassen durchzogen, wo man nur hinschaut.

Die hohen Wände von Hotel Polar- Stern an der deutschen Riviera schmücken vergrößerte Fotos historischer Postkarten, Ortsprospekte und Gemälde, die von ausländischen Künstlern im Rahmen unseres Stipendiums „Art at the Baltic Sea“ vor Ort geschaffen wurden.

Eingeladene Künstler leben und arbeiten im Polar-Stern, stellen aus, veranstalten Work Shops und tauschen sich mit unseren Gästen aus. Unseren musikalischen Gästen steht der Blüthner-Flügel zum Üben oder verträumten Spielen kostenlos zur Verfügung.


K.M.I. Kulturverein Mecklenburg Inspiriert in Kooperation mit dem chinese german cultural exchange 2015


Unsere Gastkünstler in diesem Jahr.

Die Gastkünstlersaison im Herbst diesen Jahres bescherte uns mit dem Aufenthalt von 7 begnadeten Künstlern aus der Volksrepublik China wieder eine spannende Kunstsaison.

Aus China kamen in diesem Jahr die Künstlerfreunde: Herr Ke Jianjun, Wang Jiangtao, Duan Yuangu, Feng Minsheng, Liu Janxin, Ma Jianfei und Sun Quanyi.

Alle Künstler sind auf Stipendien des "Kulturverein Mecklenburg Inspiriert" (KMI)in Kühlungsborn zu Gast. Sie haben sich während Ihres Aufenthaltes von Land und Leute der Region um Kühlungsborn in Ihrer künstlerischen Schaffenskraft inspirieren lassen. Hierbei kamen erstaunliche Synthesen aus ganz unterschiedlichen Techniken eines ganz unterschiedlichen Kulturkreises, vermengt mit den lokalen Eindrücken, heraus.

Die Exponate der Gastkünstler wurden im Rahmen einer Vernissage im November 2015 vorgestellt und anschließend im Rahmen einer Kunstausstellung im "KMI" Partnerhotel Hansa Haus ausgestellt.


Ke Jianjun Wan Jiangtao Feng Minsheng Liu Jianxin Ma Jianfei Duan Yuangu Sun Quanyi


Auch im Jahr 2014 durften wir im Hotel "Polar-Stern" in Kühlungsborn wieder unsere internationalen Künstler zur Künstlerresidenz 2014 begrüßen. Gerne möchten wir Ihnen unsere Künstlerin in einer kurzen Zusammenfassung vorstellen:
Name: Devon Knowles
Geboren: 1977 in London, Ontario
Herkunftsland: Kanada
Aufenthalt: 02.02. - 17.03.2014
Kunst: die Geschichte und Sprache der Materie und des Materials aus historischer und zeitgenössischer Sicht
Arbeitsmittel: Farben und Lacke, Installation,
diverse Materialien
Sehr gerne informieren wir Sie über den Verein und/oder Devon’s künstlerische Arbeit.
                                           Vielen Dank für Ihr Interesse!



Name: Evi, Lee She
Geboren: Hong Kong, kanadische
Staatsbürgerschaft
Herkunftsland: Sonderverwaltungszone, Volksrepublik China
Aufenthalt: 31.01. - 17.03.2014
Kunst: Kalligraphie, Performance Kunst,
vokale Musik, Installation, Kultur-Management
Arbeitsmittel: Tusche, Pinsel, buntes Papier,
diverse Materialien
Sehr gerne informieren wir Sie über den Verein und/
oder Evi’s künstlerische Arbeit


Schwedischer Aquarell-Maler Lars Bäckman arbeitet und stellt im Hotel "Polar-Stern" aus


Das Hotel "Polar-Stern" sieht sich nicht nur als Hort gepflegter Gastlichkeit sondern auch als Begegnungsstätte von Kunst und Kultur aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre haben Kunstschaffende aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Musik uvm. aus den verschiedensten Ländern und Kulturkreisen unser Haus beehrt und wir werden diese Tradition weiterführen und ausbauen.

Es begann eigentlich alles mit dem Besuch über Winter 1995 von Lars Bäckman, ewig jungem Maler aus Schweden. Lars, der im Laufe der Jahre wie so viele andere Gastkünstler zum festen Freund des Hauses wurde, bringt es fertig, durch grobe Pinselstriche unglaublich plastische und feine Details in seinen Aquarellen herauszuarbeiten. Man wird es erst glauben, wenn man die zahlreiche Exponate aus seiner Hand, die so manche Wand in den Räumlichkeiten des Hotels "Polar-Stern" zieren, selber gesehen hat!

Aktuell sind Künstler aus Kanada zu Besuch im Hotel Polar-Stern. Die nächste Vernissage der Werke, die in diesen Wochen entstehen, findet am 06.03. um 19:00 Uhr in der Kunsthalle Kühlungsborn statt, zu welcher wir Sie herzlich einladen!


Begnadeter Kunstmaler und alter Freund des Hauses; Lars Bäckmann aus Schweden. Der 2003 verstorbene 'Seniorchef' des Hotels 'Polar-Stern', Paul Kurbjuhn, lächelt alle Gäste aus diesem Portrait von Lars Bäckmann freundlich an. Ein weiteres Zeugnis, wie Lars Bäckmann es versteht, mit groben Pinselstrichen feinste Nuancen herauszuarbeiten. Die Meereslandschaften des schwedischen Malers Lars Bäckmann gehören zu seinen eindruckvollsten Werken.

MV Inspiriert 2009


Gemeinschaftsprojekt chinesischer, dänischer und deutscher Künstler

Im Rahmen des neu geschaffenen Kunst- und Kulturstipendiats der Initiative Internationaler Tourismus, e.V. (IIT) und der Stiftung "MV Inspiriert" gastierten vier chinesische Künstler Anfang des Jahres 2009 im Hotel "Polar-Stern" und gingen ihren verschiedenen künstlerischen Schaffungsprozessen nach. Ergänzt wurden sie durch Elke Schmalfeld, Fotografin und Klaus Homrighausen, Maler und Zeichner, beide aus dem Süddeutschen Raum, sowie den Malerinen Ditte Knus Tünnesen und Margit Rosenmeier.

Der Höhepunkt dieses "Kunstwinters" war die Vernissage und Ausstellung der Werke dieser breiten Palette an Kunststilen zwischen dem 14. März und dem 13. April 2009 in der Kunsthalle zu Kühlungsborn. Das Hotel "Polar-Stern" ist stolz, seinen Beitrag zum Gelingen dieses kulturellen Highlights an der mecklenburgischen Ostsee beigetragen zu haben.


Im Winter 2009 waren vier chinesische, zwei dänische und zwei deutsche Künstler zu Gast in der Region. Ein Flyer unserer chinesischen Künstler, Wang, Dong, Han und Meister Zhao. Unsere zwei deutschen Künstlerfreunde, Klaus Homrighausen, Maler und Elke Schmalfeld, Photographin. Sie beehrten uns Anfang 2009 mit ihrem Besuch. Das Werbeposter von 'MV Inspiriert' anlässlich der internationalen Kunstausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn im März-April 2009 Unsere Künstlerfreunde vor der Kunsthalle Kühlungsborn mit Botschaftsrat Dong von der chinesischen Botschaft in Berlin.

Vom Hotel "Polar-Stern" in Auftrag gegeben und von Meister Grosser realisiert: die Brennblase!

Website: www.ademgalerie.de


Das Hotel "Polar-Stern" sieht sich, unter vielem anderen mehr, als Heimat der schottischen Single Malt Whiskies an der meckl. Ostsee und beherbergt u.a. auch den Sitz der "Clan MacLeod Gesellschaft Deutschlands, e.V.". Insofern war es sinnig, als Inhaber und Geschäftsführer Albrecht und Dagmar Kurbjuhn den Entschluss fassten, diesem besonderen Merkmal Ihres Hotels durch ein äußerlich sichtbares Zeichen, in diesem Fall einem genialen Kunstwerk, der Öffentlichkeit zu präsentieren und als Beginn eines geplanten Kunst- und Kulturgartens ein Denkmal zu setzen.

Zur Realisierung dieses Vorhabens war es klar, dass man sich an den weit über Kühlungsborn hinaus bekannten Metall-Kunstbildhauer Klaus Grosser mit Atelier und Ausstellungsraum direkt in Kühlungsborn zu wenden hatte. Herr Grossers Meisterwerke in Kupfer, Bronze und Edelstahl zieren schon so manche Ecke des Ortes und darüber hinaus. So kam es, dass in mehrmonatiger schweißtreinbende Feinarbeit (allein über 100.000 Hammerschläge und unzählige von Hand eingetriebene Kupfernieten formen dieses Opus!) eine höchst künstlerische Interpretation des sog. schottischen "Pot-Stills" (auf deutsch: "Brennblase"), in dem der Lebenselixir der Schotten destilliert wird, entstand und nunmehr vor dem Eingangsbereich zur Rezeption des Hauses unseren geschützten Gästen einen unnachahmlichen Willkommensgruß bereitet! Wir danken Meister Grosser für dieses hervorragende Beispiel seines Könnens!


Brennblase im Wind' vor Hotel 'Polar-Stern' Auftraggeber und 'Konstrukteure' der Brennblase (sog. 'Pot-stil') bei deren Einweihung. Metallkunstbildhauer Klaus Grosser mit Geschäftsleitung und Freunden bei der Einweihung der 'Brennblase', zu besichtigen vorm Hotel-Eingang.


 

Eine Glanzstunde des Kulturlebens im Hotel "Polar-Stern"


Prof. Dr. Jochanan Trilse-Finkelstein liest Heine. Musikalische Begleitung am Klavier von Michal Bialk

Am 12. Oktober 2007 erlebte das Hotel "Polar-Stern" eine Sternstunde in seinem kulturellen Leben. Wir hatten die Ehre des Besuches von Herrn Prof. Dr. Jochanan Trilse-Finkelstein, Kulturkritiker, Musik- und Theaterwissenschaftler und Autor; einem der bedeutensten Heine-Biographen im deutschsprachigen Raum. Begleitet wurde Professor Finkelsteins Lesung durch musikalische Intermezzi von Herrn Michal Bialk, Preisträger des Europäischen Förderpreises für junge Künstler und sicherlich einer der besten jungen zeitgenössischen Pianisten Polens, dessen CD-Einspielung der Nocturnes von Frederic Chopin sehr gute Kritiken erhielt.

Gebannt lauschten die zahlreich erschienenen Kulur-, Dichtungs- und Musikbegeisterten über zwei Stunden dieser unnachahmlichen Vermengung von Prof. Finkelsteins profunden Heine-Kenntnissen, vorgetragen auf unvergesslich prägnante jedoch feinsinnige Weise und den meisterlichen Klängen Michal Bialks am Hauseigenen "Blüthner"-Flügel. Ein unvergesslicher Abend, waren sich alle Anwesenden einig. Wir hoffen, die Ehre einer weiteren Lesung mit Prof. Finkelstein sowie eines weiteren Aufspielens von Herrn Bialk dereinst wieder in unserem Hause erleben zu dürfen!


Sicher ein Highlight im kulturellen Leben des Hotels war die Heine-Lesung von Prof. Dr. Jochanan Trilse-Finkelstein. Michal Bialk, begnadeter junger Chopin-Interpret aus Polen und Freund des Hauses. Seine CD-Einspielung der 'Nocturnes' erhielt sehr gute Kritiken. Prof. Finkelstein mit dem begnadeten jungen Pianisten Michal Bialk bei der Heine-Lesung mit Musikalischen Intermezzi Prof. Finkelstein kam nach der Heine-Lesung gerne den zahlreichen Autogrammwünschen nach.